Nachdem die Volleyballer des VSV Borna im Mai letzten Jahres die französische Gastfreundschaft im Etampes genießen durften, war in diesem Jahr Borna an der Reihe, seine Gastgeberqualitäten unter Beweis zu stellen.

Vom 4.-8. Mai  besuchten uns die Volleyballer aus Etampes, die gemeinsam mit einer Jugend-Fußballmannschaft und Gästen aus dem Städtepartnerschaftsverein Borna-Etampes per Bus anreisten. Die Unterbringung erfolgte auch in Borna in Gastfamilien, hatten sich doch in Etampes schon Freundschaften gebildet.

Für die Freizeitgestaltung der drei Besuchergruppen hatten sich die Organisatoren einiges einfallen lassen. Wir Volleyballer unternahmen mit unseren Gästen und den Fußballjungs eine Braunkohletour mit Besichtigung des Kraftwerkes Lippendorf und anschließendem Picknick am Pier in Markkleeberg. Natürlich durfte auch ein Besuch in Leipzig inkl. Stadtrundfahrt und Ausblick vom Panorama-Tower nicht fehlen. Höhepunkt des fünftägigen Besuchs war das Volleyballturnier am Freitag, bei dem diesmal die Franzosen den Sieg mit nach Hause nahmen.

Den krönenden Abschluss der gemeinsamen Tage bildete das Abschlussfest am Samstagabend. Die Organisatoren vom Städtepartnerschaftsverein hatten mit vielen freiwilligen Helfern die Turnhalle Borna-Nord in einen Festsaal verwandelt. Das Buffet, zu dem viele Gastfamilien Speisen beigetragen hatten, ließ keine Wünsche offen. Von Fleisch über eine Vielzahl an Salaten bis hin zu Dessertvariationen und selbstgebackenen Kuchen – für jeden Geschmack war etwas dabei.

Im Rahmen das Kulturprogrammes zeigten die Judoka des Lok Einheit ihr Können. Musikalische Beiträge kamen vom Bläserchor der Kirche und vom Gesangsduo der Zwiebelgirls, das mit seinen Karaokedarbietungen für gute Laune bei Einheimischen und Gäste sorgte. Die Stimmung war hervorragend und erst kurz vor Mitternacht verabschiedeten sich die Gäste schweren Herzens ins Bett. Schließlich startete der Bus Richtung Etampes am Sonntagmorgen sehr früh.

Wir bedanken uns ganz herzlich bei den Organisatoren für diesen sehr gelungenen Abend und die gute Vorbereitung, die dazu beigetragen hat, diese Tage für unsere Gäste zu einem unvergesslichen Erlebnis werden zu lassen..

Unseren französischen Gästen haben die fünf Tage in Borna sehr gefallen. Schon vor der Heimfahrt wurden erste Pläne für den Gegenbesuch im nächsten Jahr geschmiedet.

 

Im Rahmen eines Freundschaftstreffens besuchten die Volleyballer des VSV 77 Borna den Volleyballsportclub Etampes. Ziel war es, die bestehenden freundschaftlichen Beziehungen der Städtepartnerschaft Borna-Etampes zu festigen und neue Kontakte zu knüpfen. 

So reisten Vertreter des Bornaer Partnerschaftsvereines, die Fußballmannschaft Jugend D und unsere gemischte Volleyballmannschaft vom 06.-10. Mai 2015 mit dem Bus nach Etampes. Wir hatten das Glück, in Gastfamilien untergebracht zu sein und wurden mit einer Gastfreundschaft aufgenommen, die beeindruckend war. Ob bei typisch französischen Speisen, der Auswahl der touristischen Höhepunkte oder einem ausgesprochen anspruchsvollen Volleyballtournier - hinter allem steckte eine besondere Finesse. Obwohl die Stadtführung durch Paris für uns einen Höhepunkt darstellte, bei dem erste Eindrücke dieser faszinierenden Weltstadt auf uns wirkten, war das Volleyballtournier Hauptanliegen unserer Reise.

In gemischten Mannschaften, französische und deutsche Spieler verschiedener Altersklassen, trainierten wir gemeinsam und hatten dabei viel Spaß. Am Ende wurde noch ein spannendes Städtespiel durchgeführt und wir konnten mit einem knappen Sieg vom Spielfeld gehen.

So vergingen die Tage wie im Flug und als wir nach der großen Abschlussveranstaltung, die von Jugendlichen aus Etampes kulturell umrahmt wurde, wieder im Bus saßen, hatten wir das Gefühl, ein Stück französisch-deutsche Freundschaft erlebt und gelebt zu haben. Diese Begegnung weckte bei unseren französischen Sportfreunden die Vorfreude auf ein Wiedersehen im nächsten Jahr in Borna.

Die Volleyballer des VSV 77 Borna danken dem Städtepartnerschaftsbund Borna, dass er uns diese Kontaktaufnahme ermöglichte.      I.H. – VSV’77 Borna